Jae Jin Park

1971 in Chungnam, Korea geboren
1991-95 Kunststudium in Seoul, Korea
1998-2003 Studium der Freien Kunst an der Hochschule der Bildenden Künste Saar
2003 Diplom, Meisterschülerin bei Prof. Daniel Hausig
Teilnahme am Wettbewerb zur Foyer Gestaltung bei T-Systems, Saarbrücken.
2003-05 Meisterstudium bei den Professoren Daniel Hausig und Wolfgang Nestler

Ausstellungen
2019 Dorf-eigen-ART, Oelshausen
2017 „Lichtraum 2010“ für die Werbemittel der Niedersächsischen Musiktage, Niedersachsen
2014 Ernennung zum Künstler des Monats, bpar
2012 Ernennung zum Künstler des Monats - Forum Junge Kunst – Martplace.de, Köln
2011 „Die Blaue Nacht 2011“ Nürnberg
2010 Kunst am Bau Experimentelle Chirurgie Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg
2009 Kunstpreis Robert Schuman – Prix d´Art Robert Schuman, Metz, Frankreich(K.Pl)
2008 Dein Land macht Kunst, Landeskunstausstellung im Museum Haus Ludwig, Saarlouis(K.Pl)
2007 Gosz Rausch 2, Museum Gosz, Saarbrücken
2006 Gallery La Mer, Seoul, Korea
2005 Rauminstallation, Handwerkergasse, Völklingen
Aus der Serie[3], K4Galerie, Saarbrücken
2004 ins Verhältnis gebracht, T-System, Saarbrücken(K)
2003 Art Frankfurt, K4 Galerie
Das ist der Raum, hier bin ich, Lichtinstallation, Alt Baumwollspinnerei, St.Ingbert
2002 Accrochage, wem ich begegnet bin, K4 Galerie, Saarbrücken
2001 Solarstrahlung, Alte Schloss Dillingen (K)
1999 Schloss DAG Stuhl-Leibniz-Zentrum für Informatik, Waden