"Ein Kokon ist ein geschlossener, kleiner, schöner Raum. Ein Kokon ist ein Nest, ein sicherer Schutz gegen Kälte und Gefahr. Zwei Träume vereinigen sich darin, der eine von der Ruhe, der andere vom Aufschwung des Seins."
(Zitat aus: Gaston Bachelard "Poetik des Raumes")

Diesen leeren, kleinen Raum möchte ich mit Licht beleben. Als ich ein Kind war, habe ich manchmal Glühwürmchen beobachtet, die man gafangen und in Flaschen gesetzt hatte. Meine Arbeit soll gesehen werden wie Glühwürmchen in Flaschen.

Kokon
Glasflaschen, Mikrolampen, Seidenkokons, Holztisch
Ca. 70 x 70 x 100cm
Installation in der Hochschule der Bildenen Künste Saar 2003